Hier findet ihr nützliche Tipps

Um für die Krankenkasse eure tägliche Bewegung zu dokumentieren, empfehle ich euch einen Schrittzähler.
Hier ein Beispiel:

http://www.amazon.de/Walking-style-Pro-Schrittzähler

Dieses etwas teurere Modell speicher die Daten 7 Tage lang und anschließend kann man sie per USB in den PC einlesen und als PDF exportieren. So habe ich das bei Antragstellung auch gemacht.

Natürlich gibt es auch wesentlich günstige Varianten. Enfach mal die Augen offen halten und bei den Discountern gucken.

Mein Haushalt hat auch eine neue Waage bekommen.

http://www.amazon.de/Soehnle-63760-Comfort-Select-Körperfettwaage

Die Waage speichert das Gewicht und macht auch eine Körperannalyse. Die Daten kann man per USB einlesen und abspeichern. Ich habe mir diese Waage angeschafft um alles für eine spätere Wiederherstellungsoperation zu dokumentieren. Die Waage ist kein Schnäppchen aber jeden Cent wert.

Für meine Eiweißdrinks habe ich mir auch noch eine kleine Küchenmaschine gegönnt. Die kann man ja auch noch für viele andere Sachen verwenden.

http://www.amazon.de/TV Das Original 3806 Mr. Magic Küchenmaschine silber/rot/

 

 

Für weitere Tipps und Hinweise, schickt mir bitte eine Mail an:
tipps@dickinberlin.de